Meet Professionals

MEET PROFESSIONALS, die Berufsmesse der Erich Kästner-Realschule, ermöglichte es wieder den SchülerInnen der 8. bis 10. Klassen sich nicht nur über unterschiedliche Berufsgruppen zu informieren, sondern ebenfalls sehr interessante Unternehmungen und deren Ausbildungsmöglichkeiten kennenzulernen. Zudem eröffnete sie die Möglichkeit sich für ein Praktikum und eine Ausbildung zu präsentieren. Denn namhafte Unternehmen aus Brühl und Umgebung präsentierten einen breit gefächerten Branchenmix, standen als Berufsexperten zur Verfügung und leisteten einen sehr wichtigen Baustein in der beruflichen Orientierung.

Wir danken allen Beteiligten sehr herzlich.

SV Wahlen für das Schuljahr 2019/20

Am Mittwoch, dem 18. September 2019 war es wieder mal soweit. Hauptthema des Tages für die Schülerinnen und Schüler der EKR waren die SV Wahlen. In der einberufenen Vollversammlung konnten die Vertreterinnen und Vertreter für die Aufgaben der SV gewählt werden. Aus allen Klassenstufen hatten sich etliche Kinder als Kandidaten gemeldet. Sie stellten sich in der Versammlung persönlich vor, beschrieben, warum sie kandidierten und was sie an der Schule mit verändern und/oder verbessern wollen.

 Mehr dazu...

Das Büro für Zukunft und der Motivationstag

Herr Michael Hanschmidt vom "Büro für Zukunft" hat sich am Donnerstag, den 19.September 2019, viel Zeit für unsere Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 9 genommen. Herr Hanschmidt führte mit den Kindern einen Intensiv-Workshop zum Thema „Motivation für Deine Berufswahl“ durch. Den Jugendlichen wurde mit viel Spaß und Aktion wertvolle Inhalte vermittelt:

  • Strategien für die Erreichung schwieriger Ziele
  • Persönliche Berufs- und Lebensziele entwickeln
  • Wie Du mit Mut Deinen eigenen Weg gehst
  • Motivation für Deine Berufswahl entwickeln
  • Ängste akzeptieren und überwinden

Am Ende des Tages waren allesamt von dem tollen Projekt, das von der Kreissparkasse Köln finanziert wurde, sehr begeistert. So ein Vormittag kann die Einstellung zum Leben und zu sich selbst verändern!

10a und 10b wieder zurück

...von der Abschlussfahrt an den Gardasee in Italien.

An zwei verschiedenen Standorten, jeweils unmittelbar am See in San Benedetto bei Pesciera und in Sirmione bezogen die Klassen Quartier. Von dort aus standen Ausflüge nach Verona, auf den Monte Baldo und nach  Venedig auf dem Programm. Verona ist bekannt für zweierlei. Für seine antike Arena, die heute für Open-Air Konzerte und Opernaufführungen genutzt wird, zu denen bis zu 20000 Zuschauer Einlass finden. Und Verona gilt als Ort der tragischen Geschichte um Romeo und Julia. Besucher aus aller Welt stehen unter Julias Balkon, wo Romeo ihr seine ewige Liebe gestand. Mit der Seilbahn ging es von Malcesine hinauf auf die Bergstation des Monte Baldo Massivs in Höhe von 1700 Metern. Alle Teilnehmer trauten sich hoch und wurden bei bestem Bergwetter mit grandiosen Ausblicken auf den Gardasee und Einblicken in die Kunst der Paraglider, die hier starteten, belohnt. Venedig als Lagunenstadt mit seinen Kanälen und Gondeln beeindruckte schon bei der Hinfahrt mit dem Boot vom Busparkplatz über den Canale della Giudecca zum Schiffsanleger in der Nähe von Piazza San Marco und Dogenpalast. Mittlerweile sind wieder alle wohlbehalten zurück und sortieren und teilen ihre zahllosen Aufnahmen von der Reise.

Handy, Internet und Medien

Am 09.und 11. September besuchte Frau Rautenberg, vom Kommissariat Kriminalprävention und Opferschutz der Kreispolizeibehörde des Rhein Erft Kreises, wieder alle 6.Klassen unserer Schule. In Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeiterin, Frau Kowalewski, besprach sie Möglichkeiten und Gefahren von Handy, Internet und Medien. Sehr lebhaft und interessiert nahmen die Schülerinnen und Schüler dieses Angebot wahr und erfuhren sowohl wichtige Details, als auch Konsequenzen von Fehlverhalten oder Mobbing.

Nur Armleuchter fahren ohne Licht!

Auch in diesem Jahr fand in der unserer Schule wieder der Verkehrssicherheitstag für die neuen Klassen 5 statt. Der Sicherheitsbeauftragte, Sport- und Musiklehrer Markus Degen, hatte aus dem breiten Angebot der Stadt Brühl die Aktion »Black Box« ausgewählt. Bei der Black Box der Arbeitsgemeinschaft für fahrradfreundliche Städte, kurz AGFS, wurde in 4 Modulen gezeigt, wie ein verkehrssicheres Fahrrad und eine gut sichtbare Bekleidung auf dem Fahrrad auszusehen hat. Zudem gab es eine Anleitung, kleinere Reparaturen am Fahrrad selbst zu meistern.
Am Ende der Veranstaltung war das Ziel erreicht, durch praktisches Ausprobieren bei den Schülerinnen und Schülern ein besseres Verständnis für die Sicherheit und Sichtbarkeit im Straßenverkehr zu wecken.

Wir haben gewonnen! - Schulpreis "BE SMART – DON’T START"

Gar nicht erst anzufangen mit dem Rauchen, das ist das Ziel des bundesweiten Wettbewerbs, den unsere Schule in diesem Jahr gewonnen hat. In einer fröhlichen Feier wurde der Schulpreis in Höhe von 500 € sowie ein Klassenpreis von 100€ durch den stellvertretenden Landrat Bernhard Ripp und den Regionaldirektor der KSK in Brühl Daniel Klein im Beisein von Bürgermeister Dieter Freytag den Schülerinnen und Schülern übergeben. Mit den 143 „smarten“ Teilnehmerinnen und Teilnehmern haben mehr als 30 % der Schülerinnen und Schüler der Erich Kästner-Realschule erfolgreich am Wettbewerb „Be Smart – Don´t Start“ teilgenommen. Damit hat unsere Schule als einzige Schule im Rhein-Erft-Kreis die Marke von 30% erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern übertroffen und so den Titelverteidiger, die Gesamtschule Elsdorf, knapp hinter sich gelassen.